BCT-Touristik

Korea Reisen



Wissenswertes

Wissenswertes über Korea

Insel Jeju, Korea
Insel Jeju, Korea
Botschaft der Republik Korea - Konsularabteilung –
Stülerstr.8/10, 10787 Berlin
Tel: (030) 26065 – 433
Fax: (030) 26065 - 57
E-Mail: cons-ge@mofat.go.kr
HP: http://deu.mofat.go.kr
Außenstelle der Botschaft der Republik Korea
Mittelstr. 43, 53175 Bonn
Tel: (0228) 943790
Fax: (0228) 3727894
E-Mail: bonninfo@koreabn.de
HP: http://deu-bonn.mofat.go.kr
Generalkonsulat der Republik Korea
Lyoner Str.34, 60528 Frankfurt a.M.
Tel: (069) 9567520
Fax: (690) 569814
E-Mail: gk-frankfurt@mofat.go.kr
HP: http://deu-frankfurt.mofat.go.kr
Generalkonsulat der Republik Korea
Kaiser-Wilhelm-Str.9(3.OG), 20355 Hamburg
Tel: (040) 650677600
Fax: (040) 650677631
E-Mail: gkhamburg@mofat.go.kr
HP: http://deu-hamburg.mofat.go.kr
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Südkorea
308-5, Dongbinggo-dong, Yongsan-gu
Seoul 140-816
Tel: 0082 – 2 – 748 – 4114
Fax: 0082 – 2 – 748 – 4161
E-Mail: info@seoul.diplo.de
HP: www.seoul.diplo.de

Allgemeine Information
Die Republik Südkorea(Daehan Minguk) liegt auf dem südlichen Teil der koreanischen Halbinsel und wird durch den 38. Breitengrad von Nordkorea getrennt. Die 110.000km2 große Fläche gliedert sich auf in acht Provinzen. Koreas Topografie ist sehr vielseitig: sanfte, fruchtbare Täler wechseln sich ab mit teilweise alpinen Gebirgsformationen. Das Gebiet der Südküste wird durch zahlreiche Buchten und Inseln geprägt. Südkorea hat eine Bevölkerung von 49 Millionen Einwohnern, von denen 10,400,000 in der Hauptstadt Seoul leben.

Ärztliche Versorgung
Die ärztliche Versorgung ist in den Touristenzentren und in den Großstädten mit europäischen Maßstäben zu vergleichen, kann aber gelegentlich technisch, apparativ und hygienisch problematisch sein. Es werden ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung dringend empfohlen. Nehmen Sie ebenfalls Ihre individuelle Reiseapotheke mit. In den großen Krankenhäusern gibt es englischsprachiges Personal.

Einreise
Für Bürger der Bundesrepublik Deutschland, die Korea nur kurz und aus touristischen Motiven heraus besuchen, benötigen lediglich einen bei Reiseantritt sechs Monate gültigen Reisepass.

Elektrizität
In Korea sind Steckdosen für 220 Volt und 60 Hz. Vorherrschend, aber manchmal gibt es auch noch 110 Volt-Steckdosen. Adapter sind im Elektronikfachhandel erhältlich.

Geld und Kreditkarten
Die Währungseinheit ist der Won(KRW, W). Es gibt Münzen zu 10-, 50-, 100-, 500Won sowie Scheine zu 1.000-, 5.000-, 10.000Won. Bankschecks im Wert von 100.000Won und höher sind im Umlauf. Wechselkurs beträgt 1€=1550Won (Stand vom 21.07.10) Sollten Sie Reiseschecks mitnehmen, lassen Sie diese bitte in US-Dollar ausstellen. Diese können nur in größeren Städten eingelöst werden. Die gängigen Kreditkarten Diners Club, Visa, American Express, MasterCard und Eurocard werden von vielen Restaurants, Hotels und Geschäften akzeptiert. Desweiteren können Sie mit Karten, die entweder mit dem Plus- oder dem Cirrus-Symbol versehen sind, an vielen Geldautomaten Geld abheben, die auch Unterstützung in englischer Sprache bieten. Jedoch sind Geldautomaten in U-Bahnhöfen, Supermärkten, Bahnhöfen und großen Geschäften meist nur für Kunden koreanischer Banken konzipiert.

Gesundheit
Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A. Bei einem Aufenthalt über drei Monate werden Impfungen gegen Hepatitis B und Japan-Enzephalitis empfohlen.

Feiertage
1. Jan.: Neujahr
Jan./Feb.: Neujahr nach Mondkalender
1. Mär.: Tag der Unabhängigkeitsbewegung
10.Mai: Buddhas Geburtstag
5.Mai: Kindertag
6.Jun.: Gefallenengedenktag
15. Aug.: Tag der Befreiung
11~13. Sep.: Erntedankfest
3.Okt.: Staatsgründungstag
25. Dez.: Weihnachten

Fotografieren
Wie werden viele beeindruckende Landschaften und Bauten zu sehen bekommen, die Sie mit der Kamera festhalten können. Auch Einheimische lassen sich in der Regel gerne fotografieren. Sie sollten jedoch vorher um Erlaubnis fragen. Das Fotografieren in Tempelanlagen ist meisten teilweise eingeschränkt oder gegen eine Gebühr möglich.

Klima
Südkorea liegt in der gemäßigten Klimazone mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Die Winter sind kalt und trocken, die Sommer hingegen feucht und heiß. Frühling und Herbst sind mild und zumeist trocken und daher die günstigste Reisezeit. Im April und Mai liegen die Tagestemperaturen bei etwa 10°C bis 20°C, wohingegen in den Monaten Juni-August in Busan mit Tagestemperaturen über 30°C und Luftteuchtigkeitswerten von über bis 80-95% gerechnet werden kann.

Öffnungszeiten
Behörden, Regierungsstellen: Mo - Fr 09:00 – 18:00
Banken: Mo – Fr 09:30 – 16:30
Die Kaufhäuser sind auch sonntags von 10:30 bis 20:00Uhr geöffnet, aber kleinere, private Geschäfte öffnen zwischen 08:30 und 10:00 Uhr und sind die ganze Woche über bis spät abends geöffnet.

Post
Die Gebühren richten sich nach Gewicht in Gramm. Die Postgebühren für Postkarten betragen immer 350 Won für Luftpost und 250 Won für den Landweg. Die Postkarten werden entweder in die roten Briefkästen auf den Straßen eingeworfen oder können auch bei der Post abgegeben werden.
Amtssprache ist koreanisch, wobei Sie in den Touristenzentren auch mit Englisch gut zurechtkommen.

Taxi/Bahn
Korea hat gut entwickelte U-Bahn-Systeme in Großstädten. Die U-Bahn ist das einfachste und bequemste Verkehrsmittel für Ausländer. Die Namen der Haltestellen, die Fahrkartenschalter und die Umsteigehinweise sind in englischer und koreanischer Sprache angegeben. Sie können aber auch überall auf der Straße per Handzeichen Taxis anhalten. Bei längerer Strecke empfiehlt es sich U-Bahn zu nehmen, da die Taxipreise bei dichtem Verkehr schneller hochsteigen als man denkt.

Telefon
In Südkorea gibt es Münztelefone, Kartentelefone und Kreditkartentelefone. In Banken und in Läden nahe den Telefonzellen erhalten Sie Telefonkarten für 2000. 5000 und 10000Won. Über die Kartentelefone können Orts-, Fern- und Auslandsgespräche getätigt werden.
Wichtige Telefonnummern: Polizei 112, Feuerwehr und Krankenwagen 119

Trinkgeld
Trinkgeld ist in Korea nicht üblich. Ein Bedienungsgeld von etwa 10% ist in größeren Hotels und Restaurants in der Rechnung enthalten.

Zeit
Die Zeitumstellung beträgt MEZ + 8 Stunden. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit MEZ + 7 Stunden.

Seoul
Seit 1394 ist Seoul die Hauptstadt Koreas und zwischen den modernen Hochhäusern ist der Geist vergangener Zeiten weiterhin spürbar. Seoul hat über 10 Millionen Einwohner, zählt man die Agglomeration mit rund 20 Großstädten dazu, kommt man auf eine Einwohnerzahl von über 21 Millionen. Damit gehört Seoul zusammen mit Tokio, Mexikocity, New York und Sao Paulo zu den fünf größten Ansiedlungen der Erde. Mit vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten und einem bunten Nachtleben macht diese Stadt für den Touristen zu einem einmaligen Erlebnis.

Tipps zum allgemeinen Verhalten
• Vor dem Betreten eines koreanischen Hauses sollte man die Schuhe ausziehen.
• Nach traditionellen Umgangsformen benutzt man die rechte Hand zu, Geben und Nehmen.
• Es wird Wert auf Pünktlichkeit gelegt.
• Das Schlürfen der Speisen ist ein Indikator dafür, dass das Essen gut schmeckt.
• Es ist verpönt, sich in Gegenwart anderer die Nase zu putzen.